Fitness Bundesliga Regelwerk

Inhalt

 

1. Allgemeines

1.1. Startberechtigung

1.2. Saison

1.3. Etappen

2. Registrierung

2.1. Gyms

2.2. Athleten

2.2.1. Fitness Bundesliga Account

2.2.2. Coaches/Trainer/Owner

2.2.3. Homebase auswählen

2.3. Anmeldegebühr

3. Geschäftsbedingungen 

4. Box Battles

4.1. Format

4.2. Termine

4.3. Judging 

4.4. Movement Standards/Range of Motion Ausnahmen

4.5. Ergebniseintragung

4.6. Videobeweis

4.7. Leaderboard

5. Region Battles

5.1. Format 

5.2. Termine

5.3. Qualifikation für die Region Battles

5.4. Teams

5.4.1. Der Kader und Zusammensetzung

5.4.2. Wettkampfantritt und Meldepflicht

5.4.3. Athleten Auswechslung/ Rotationspflicht 

5.5. Workouts und Announcement

5.6. Judging

5.7. Wertung

6. Playoffs

6.1. Format

6.2. Qualifikation

6.3. Termin

6.4. Teams, Melde- und Rotationspflicht

6.5. Judging

6.6. Workouts und Announcement

6.7. Wertung 

6.8. Pricing

1. Allgemeines

Die Fit­ness Bun­des­li­ga ist eine auf natio­na­ler Ebe­ne in Deutsch­land, jähr­lich statt­fin­den­de Liga als Fit­ness­test und zur Bestim­mung des fit­tes­ten Teams der Repu­blik. Die Liga basiert auf 3 Wett­kampf — Etap­pen: Box Batt­les, Regi­on Batt­les und den Play­offs. Letz­te­res bil­det den Sai­son­ab­schluss.  

1. 1. Start­be­rech­ti­gung

Die Teil­nah­me ist ab einem Alter von 16 Jah­ren gestat­tet. Grund­vor­aus­set­zung für Ath­le­ten ist dar­über hin­aus die Online Erstel­lung eines Ath­le­ten­pro­fils im Liga­por­tal auf www.fitness-bundesliga.de. Mel­de­schluss ist der 21.04.2019. 

2. 1. Sai­son

Die Sai­son star­tet am 29.03.2019 mit Beginn des ers­ten Work­outs der inter­nen Box Batt­les und endet mit Abschluss der Play­offs, die das Sai­son­fi­na­le im Okto­ber 2018 bil­den.

3. 1. Etap­pen

Für das Sai­son­jahr 2019 wer­den drei Etap­pen fest­ge­legt: Box Batt­les, Regi­on Batt­les und Play­offs. Ter­mi­ne für die ein­zel­nen Etap­pen fin­den sich unter 4.2., 5.2. und 6.3.

2. Registrierung

2.1. Gyms

Um ein Team für die Fit­ness Bun­des­li­ga star­ten zu las­sen und stel­len zu kön­nen ist eine vor­he­ri­ge schrift­li­che Anmel­dung der jewei­li­gen Trai­nings­stät­te von Nöten. Die Anmel­dung erfolgt hier­bei vor­ran­gig über die Web­site www.fitness-bundesliga.de via Mail an Nico Bade (nico@fitness-bundesliga.de). Nach Ein­gang des ver­sand­ten Koope­ra­ti­ons­ver­tra­ges und rechts­kräf­ti­ger Unter­schrift des jewei­li­gen Owners oder recht­li­chen Ver­tre­ters ist die Trai­nings­stät­te offi­zi­ell für die Fit­ness Bun­des­li­ga ange­mel­det. 

2.2. Ath­le­ten

Jeder Ath­let der das Min­dest­al­ter von 16 Jah­ren erreicht hat und ent­spre­chen­de Vor­aus­set­zun­gen mit­bringt, kann sich für die Fit­ness Bun­des­li­ga anmel­den um ein vali­dier­tes und regis­trier­tes Team zu ver­tre­ten. Alle Ath­le­ten durch­lau­fen die intern statt­fin­den­den Box Batt­les um sich für den Kader der ent­spre­chen­den Trai­nings­stät­te zu qua­li­fi­zie­ren um dar­auf­hin in den Regi­on Batt­les und Play­offs anzu­tre­ten. 

Jeder Ath­let muss vor dem Start der Box Batt­les den Regis­trie­rungs­pro­zess durch­lau­fen und sich über das Liga­por­tal einen Account auf www.fitness-bundesliga.de/registrieren zuge­legt haben um teil­zu­neh­men. Eine Schritt für Schritt Anlei­tung ist hier ange­ge­ben.

Die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­to­ren behal­ten sich die exklu­si­ven Rech­te vor Ath­le­ten zur Fit­ness Bun­des­li­ga zuzu­las­sen und ggf. abzu­leh­nen. Eben­so behält sich die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on vor Ath­le­ten Ergeb­nis­se an- oder abzu­er­ken­nen.

2.2.1. Fit­ness Bun­des­li­ga Account

Jeder Ath­let muss einen gül­ti­gen Fit­ness Bun­des­li­ga Account besit­zen um an der Liga teil­zu­neh­men. Ein Account muss nur ein­mal ange­legt wer­den. Die Nut­zung des Accounts bleibt für alle wei­te­ren Sai­sons bestehen. Ath­le­ten nut­zen den Account für die Regis­trie­rung, die Aus­wahl der Home­ba­se, Ein­tra­gun­gen per­sön­li­cher Daten, Ergeb­nis­ein­tra­gun­gen, Work­out Beschrei­bun­gen und Move­ment Stan­dards, Vali­die­run­gen sowie zur Ansicht des Lea­der­boards. Es ist die Auf­ga­be des Ath­le­ten wahr­heits­ge­mä­ße Anga­ben zu Geburts­da­tum, Geschlecht und E-Mail Adres­se zu tref­fen. Jeg­li­che Fra­gen zu Bedin­gun­gen oder zur Accoun­ter­stel­lung rich­ten sich bit­te über fol­gen­de Adres­se an: simon@fitness-bundesliga.de. Meh­re­re Accounts pro Per­son soll­ten ver­mie­den wer­den. 

Ath­le­ten müs­sen zu Beginn der Box Batt­les das 16. Lebens­al­ter ange­tre­ten haben. Ath­le­ten die die­ses Alter unter­schrei­ten wer­den zur Ver­an­stal­tung nicht zuge­las­sen. Ath­le­ten unter 18 Jah­ren benö­ti­gen eine Ein­ver­ständ­nis­er­klä­rung der Erzie­hungs­be­rech­tig­ten oder des gesetz­li­chen Vor­munds. 

2.2.2. Coaches/Trainer/Owner

Coaches/Trainer und Owner teil­neh­men­der Trai­nings­stät­ten sind von der Anmel­de­pflicht für die Fit­ness Bun­des­li­ga nicht aus­ge­nom­men, obgleich sie als unter­schrifts­be­rech­tig­te die Trai­nings­stät­te ange­mel­det haben. Die Bestim­mun­gen für Ath­le­ten hin­sicht­lich Regis­trie­rung, Account und Anmel­de­ge­bühr gel­ten für Coa­ches und Owner glei­cher­ma­ßen.

2.2.3. Home­ba­se aus­wäh­len

 Bei der Erstel­lung des per­sön­li­chen Anmel­de­ac­counts für die Fit­ness Bun­des­li­ga ist die Trai­nings­stät­te aus­zu­wäh­len für deren Team der Ath­let antritt bzw. wel­ches er reprä­sen­tiert. Die­se ist als Home­ba­se bezeich­net. Steht die­se im Aus­wahl­me­nü bei der Regis­trie­rung zur Ver­fü­gung, ist der Anmel­de­sta­tus der ent­spre­chen­den Trai­nings­stät­te als „bereits ange­mel­det“, steht die Trai­nings­stät­te im Aus­wahl­me­nü nicht zur Ver­fü­gung liegt noch kei­ne Anmel­dung die­ser vor. Ath­le­ten deren Trai­nings­stät­te noch nicht ange­mel­det sind wer­den wei­ter­ge­lei­tet mit einer Vor­la­ge­mail ihre Home­ba­se in einer E-Mail zu benen­nen um die Kon­tak­tie­rung für die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­to­ren zu ermög­li­chen.

2.3. Anmel­de­ge­bühr

Eine Anmel­de­ge­bühr für die Teil­nah­me an den Box Batt­les ist nicht vor­han­den. Die Erstel­lung eines Ath­le­ten Accounts, sowie die Teil­nah­me und Ergeb­nis­ein­tra­gung bei den inter­nen Box Batt­les ist kos­ten­frei. 

Für die Teil­nah­me der sich qua­li­fi­zier­ten und antre­ten­den Ath­le­ten an den Regi­on Batt­les wird eine ein­ma­li­ge Team­start­ge­bühr von 240 € (30 / Per­son) fäl­lig. 

3. Geschäftsbedingungen

Die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on ist nicht ver­ant­wort­lich für feh­ler­haft ein­ge­tra­ge­ne Daten, unab­hän­gig davon, ob die­se vom Benut­zer der Web­site oder den mit der Fit­ness Bun­des­li­ga

Orga­ni­sa­ti­on ver­bun­de­nen oder ver­wen­de­ten Gerä­ten oder Pro­gram­men ver­ur­sacht wur­den. Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on über­nimmt kei­ne Ver­ant­wor­tung für Feh­ler, Aus­las­sun­gen, Unter­bre­chun­gen, Löschun­gen, Defek­te oder Ver­zö­ge­run­gen beim

Betrieb oder der Über­tra­gung von Web­sites im Zusam­men­hang mit der Fit­ness Bun­des­li­ga oder für den Aus­fall von Kom­mu­ni­ka­ti­ons­lei­tun­gen, Dieb­stahl, Zer­stö­rung, Mani­pu­la­ti­on, unbe­fug­ten Zugriff zu Ein­trä­gen, Regis­trie­rung, Teil­nah­me und/oder ein­ge­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen. Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on ist nicht ver­ant­wort­lich für Pro­ble­me oder tech­ni­sche, Hard­ware- oder Soft­ware­fehl­funk­tio­nen irgend­ei­nes Tele­fon­net­zes oder Tele­fon­lei­tun­gen, fehl­ge­schla­ge­ne, fal­sche, unge­naue, unvoll­stän­di­ge, ver­zö­ger­te elek­tro­ni­sche Kom­mu­ni­ka­ti­on, unab­hän­gig davon ob sie vom Absen­der oder von einem Drit­ten ver­ur­sacht wur­den.

Die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on behält sich das Recht vor, nach eige­nem Ermes­sen Per­so­nen zu dis­qua­li­fi­zie­ren, die sich mit der Ein­ga­be, Regis­trie­rung oder den Betrieb der Fit­ness Bun­des­li­ga sowie die Web­site oder eine mit der Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on ver­bun­de­nen Web­site befas­sen, gegen die offi­zi­el­len Regeln ver­sto­ßen zu haben, unsport­lich oder stö­rend zu han­deln oder mit der Absicht ande­re Per­so­nen zu beläs­ti­gen oder zu bedro­hen.

Soll­te die Fit­ness Bun­des­li­ga aus irgend­ei­nem Grund nicht in der Lage sein, auf­grund von Com­pu­ter­vi­ren, Bugs,Manipulation, unbe­fug­ten Ein­grif­fen, Betrug, tech­ni­schen Stö­run­gen oder ande­ren Ursa­chen außer­halb der Kon­trol­le der Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on kor­rekt zu funk­tio­nie­ren, und nach Mei­nung der Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on die Ver­wal­tung, Sicher­heit, Fair­ness, Inte­gri­tät oder ord­nungs­ge­mä­ße Durch­füh­rung der Fit­ness Bun­des­li­ga beein­träch­ti­gen, behält sich Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) das Recht vor, Ver­däch­ti­ge Regis­trie­run­gen nach eige­nem Ermes­sen für ungül­tig zu erklä­ren oder die Fit­ness Bun­des­li­ga abzu­sa­gen, zu been­den, zu modi­fi­zie­ren oder aus­zu­set­zen und den Gewin­ner aus allen berech­tig­ten nicht suspek­ten Anmel­dun­gen aus­zu­wäh­len, die vor der Annul­lie­rung, Been­di­gung oder Aus­set­zung ein­ge­gan­gen sind. Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) ist nicht ver­pflich­tet die Fit­ness Bun­des­li­ga zu betrei­ben oder zu pro­du­zie­ren, es besteht kei­ne Ver­pflich­tung der Über­tra­gung auch wenn die Fit­ness Bun­des­li­ga statt­fin­det. Für den Fall, dass die Fit­ness Bun­des­li­ga abge­sagt wird, ist Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) nicht ver­pflich­tet, Preis­gel­der zu ver­ge­ben.

Alle Ent­schei­dun­gen von Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) in Bezug auf Eig­nung, Qua­li­fi­ka­ti­on und Bewer­tung im Zusam­men­hang mit der Fit­ness Bun­des­li­ga sind nicht Gegen­stand einer Anfech­tung oder Beru­fung. Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) ist nicht ver­pflich­tet, Mate­ria­li­en, die im Rah­men des Qua­li­fi­zie­rungs- oder Regis­trie­rungs­pro­zes­ses für die Fit­ness Bun­des­li­ga ein­ge­reicht wur­den, zurück­zu­ge­ben oder zu pfle­gen.

Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) ist unter kei­nen Umstän­den ver­ant­wort­lich oder haft­bar für Schä­den oder Ver­lus­te jeg­li­cher Art, ein­schliess­lich direk­ter, indi­rek­ter oder zufäl­li­ger Ein­wir­kun­gen, Fol­ge­schä­den oder Scha­den­er­satz, die sich aus dem Zugriff und der Nut­zung der Fit­ness Bun­des­li­ga Web­site oder dem her­un­ter­la­den von Inhal­ten erge­ben.

4. Box Battles 

 

4.1. For­mat

Die Box Batt­les fin­den intern in den jewei­li­gen Trai­nings­stät­ten statt. Sie bil­den die ers­te Etap­pe der Fit­ness Bun­des­li­ga für alle ange­mel­de­ten Ath­le­ten. Vier Ein­zel-Work­outs wer­den nach­ein­an­der ver­öf­fent­licht. Jeder Ath­let hat bis zum Ablauf der Dead­line am 28.04.2019 Zeit die Work­outs zu absol­vie­ren und sei­ne Scores ein­zu­tra­gen. Zu jedem Work­outs gibt es eine offi­zi­el­le Score­card in der die Ergeb­nis­se sowie Tie-Break Zei­ten und Gewichts­an­ga­ben ein­ge­tra­gen wer­den kön­nen. 

Am Ende der Box Batt­les und nach voll­stän­di­ger Ein­tra­gung aller Ergeb­nis­se und Aus­wer­tung der resul­tie­ren­den Tabel­le bil­den die Top 4 weib­li­chen und Top 4 männ­li­chen Ath­le­ten jeder ange­mel­de­ten Trai­nigs­stät­te das Team und haben sich für die Regi­on Batt­les qua­li­fi­ziert. 

Die Box Batt­les enden mit der Frist zur Ein­tra­gung der Ergeb­nis­se des vier­ten und letz­ten Work­outs.

Das For­mat ist für alle Box Batt­les gleich. Das Work­out For­mat wird von der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) an alle Ath­le­ten ver­öf­fent­licht und ent­spre­chend online kom­mu­ni­ziert.

4.2. Ter­mi­ne

Alle Fris­ten sind auf der Web­site www.fitness-bundesliga.de nach­les­bar. 

4.3. Jud­ging 

Jud­ging und Vali­die­rung sind Grund­vor­aus­set­zun­gen um Work­out­er­geb­nis­se offi­zi­ell zu machen. Jud­ges sind ver­ant­wort­lich dafür, dass Move­ment Stan­dards ein­ge­hal­ten, Übun­gen kor­rekt aus­ge­führt, Score­cards aus­ge­füllt und das Work­out Regle­ment kor­rekt befolgt wird. 

In den Box Batt­les kann und soll sich gegen­sei­tig gejud­ged wer­den, ent­spre­chend dem Rah­men in dem das Work­outs absol­viert wird. Hier­zu sind die Trai­nings­stät­ten und deren Owner ange­hal­ten Score­cards zur Ver­fü­gung zu stel­len um die Ergeb­nis­auf­nah­me zu 

ermög­li­chen. Auch sind alle Ath­le­ten ange­hal­ten sich über die ver­öf­fent­lich­ten Work­out-Stan­dards zu infor­mie­ren und die­se ein­zu­hal­ten. Die Kon­trol­le in den Box Batt­les basiert auf dem Ver­trau­ens­prin­zip. Die Auf­nah­me des Work­outs vom Ath­le­ten auf Video soll­te vor­ge­nom­men wer­den. Zur Kon­trol­le durch die Fit­ness Bun­des­li­ga Orga­ni­sa­ti­on UG (haf­tungs­be­schränkt) kön­nen stich­pro­ben­ar­tig Vide­os ein­ge­for­dert wer­den. 

4.4. Move­ment Standards/Range of Moti­on Aus­nah­men

Jeg­li­cher Ver­stoß gegen die Vor­ga­ben des Work­out­for­mats, ein­schließ­lich der Move­ment Stan­dards und Bewe­gungs­aus­füh­rung (Ran­ge of Moti­on), ist unzu­läs­sig und wird als repe­ti­ti­on (Wie­der­ho­lung) aberkannt. 

Ergän­zend müs­sen Ath­le­ten und Jun­ges dar­auf hin­ge­wie­sen wer­den, dass man­che Ath­le­ten phy­si­sche Ein­schrän­kun­gen in der Bewe­gungs­aus­füh­rung besit­zen. Hier­für gilt das gesund­heit­li­che Wohl eines jeden zu schüt­zen und in den Vor­der­grund zu stel­len und die gefor­der­te Belas­tung an die Bewe­gungs-/Be­las­tungs­mög­lich­keit anzu­pas­sen. Die­se Limi­tie­rung muss dem Judge und der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) vor Work­out­an­tritt mit­ge­teilt wer­den. Auf­grund der Min­der­heit die­ser Fäl­le wer­den Anpas­sun­gen auf Ein­zel­fall­ent­schei­dun­gen basie­rend getrof­fen. 

4.5. Ergeb­nis­ein­tra­gung

Es ist in der Eigen­ver­ant­wor­tung jedes Ath­le­ten sicher­zu­stel­len sei­ne erfolg­rei­che Teil­nah­me und Vali­die­rung der Work­out­er­geb­nis­se bis zum Ablauf der jewei­li­gen Frist im Liga­por­tal ein­zu­tra­gen um somit im Ran­king auf­ge­nom­men und berück­sich­tigt zu wer­den. Unvoll­stän­di­ge Anga­ben auf Score­cards (feh­len­de Infor­ma­tio­nen, Score, Trai­nings­stät­te, Name des Jud­ges, o.ä.) füh­ren zu einer Ungül­tig­keit des Ergeb­nis­ses. 

Ergeb­nis­se wer­den im Liga­por­tal auf www.fitness-bundesliga.de im per­sön­li­chen Account ein­ge­tra­gen.

4.6. Video­be­weis

Ein Video­be­weis kann in Ein­zel­fäl­len stich­pro­ben­ar­tig ange­for­dert wer­den. Ein Link zum Video soll­te direkt ange­ge­ben wer­den, ist jedoch kei­ne Vor­aus­set­zung zur Ergeb­nis­va­li­die­rung.

4.7. Lea­der­board

Das aktu­el­le Ran­king der Ein­zel­leis­tun­gen jedes Ath­le­ten kann auf dem von der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) erstell­ten Liga­por­tal ein­ge­se­hen und ver­folgt wer­den. Dies ist das ein­zig offi­zi­el­le und gül­ti­ge Ran­king für die Fit­ness Bun­des­li­ga. Ath­le­ten wer­den hier basie­rend anhand ihrer Per­for­mance gegen­über ande­ren Ath­le­ten, auf natio­na­lem die Fit­ness Bun­des­li­ga umfas­sen­den natio­na­len Level, ein­ge­ord­net und gelis­tet.

Die Punk­te­ver­ga­be rich­tet sich nach der Plat­zie­rung im Gesamt­ran­king der Fit­ness Bun­des­li­ga. So erhält der-/die­je­ni­ge mit dem bes­ten Ergeb­nis pro Work­out so vie­le Punk­te ent­spre­chend dem Platz den er/sie im Gesamt­ran­king ein­nimmt (1.Platz = 1 Punkt, 2.Platz = 2 Punk­te, etc.). 

Bei Gleich­stand im Lea­der­board ent­schei­det wer in den ein­zel­nen Work­outs die bes­se­re Posi­ti­on hat­te, der Tie­Brea­ker des Work­outs. Hier­zu sind auf den Score­cards ent­spre­chend vor­ge­ge­be­ne aus­zu­fül­len­de Fel­der ein­ge­bet­tet. 

Anhand der Tabel­le im Liga­por­tal rich­tet sich die Zusam­men­set­zung der Teams für die Regi­on Batt­les und Play­offs.

FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) ist nicht ver­ant­wort­lich für etwai­ge War­te­zei­ten in der Aktua­li­sie­rung des Lea­der­boards. 

Ath­le­ten sind für die kor­rek­te Ein­ga­be der Ergeb­nis­se der absol­vier­ten Work­outs stets eigen­ver­ant­wort­lich und ange­hal­ten wahr­heits­ge­mä­ße Ein­tra­gun­gen vor­zu­neh­men. 

Ath­le­ten kön­nen die Work­outs außer­halb der hei­mi­schen Trai­nings­stät­te absol­vie­ren. Hier­zu muss der ent­spre­chen­de Owner bzw. Head­coach die Score­card mit sei­ner Unter­schrift veri­fi­zie­ren.  

5. Region Battles

5.1. For­mat 

Die Regi­on Batt­les bil­den die nächs­te Etap­pe der Fit­ness Bun­des­li­ga nach den Box Batt­les. Die für die Teams der Trai­ningst­stät­ten qua­li­fi­zier­ten Ath­le­ten tre­ten an fes­ten Ter­mi­nen gegen­ein­an­der in zen­tra­len Work­outs und Stät­ten an. Die Regi­on Batt­les bil­den die Vor­stu­fe der Play­offs. Die Top 2 jeder Regi­on qua­li­fi­zie­ren sich für die Play­offs.

5.2. Ter­mi­ne

Die Ter­mi­ne der Regi­on Batt­les wer­den auf der Web­site www.fitness-bundesliga.de ver­öf­fent­licht nach Ablauf der Anmel­dungs­dead­line am 28.02.2019.

5.3. Qua­li­fi­ka­ti­on für die Regi­on Batt­les

Für die Sai­son 2019 qua­li­fi­ziert sich jede ange­mel­de­te Trai­nings­stät­te zur Teil­nah­me an den Regi­on Batt­les. 

5.4. Teams

5.4.1. Der Kader und Zusam­men­set­zung

Am Ende der Box Batt­les und anhand des Lea­der­boards bil­den die Top 4 weib­li­chen und Top 4 männ­li­chen Ath­le­ten aus jeder ange­mel­de­ten Trai­nings­stät­te das Team für die Regi­on Batt­les. Vor­aus­set­zung ist die erfolg­rei­che und bestä­tig­te Anmel­dung der Stät­te, sowie gül­ti­ge Accounts der teil­neh­men­den Ath­le­ten. 

Die Zusam­men­set­zung des Kaders erlaubt eine Inte­gra­ti­on exter­ner Ath­le­ten. Min­des­tens 6 Ath­le­ten des antre­ten­den Kaders müs­sen in der Trai­nings­stät­te ange­mel­det sein. Maxi­mal 2 dür­fen hier­bei aus exter­nen Trai­nings­stät­ten hin­zu­ge­fügt wer­den um die Team­stär­ke zu errei­chen. Die­se müs­sen die Box/Gym als Home­ba­se in ihrem Ath­le­ten­pro­fil ange­ben.

5.4.2. Wett­kampf­an­tritt und Mel­de­pflicht

Am Wett­kampf­tag tre­ten aus dem vor­her in den Box Batt­les durch das Lea­der­board ent­stan­de­nen Team­ka­ders, 8 Ath­le­ten an, bestehend aus 4 weib­li­chen und 4 männ­li­chen Ath­le­ten. Bei Aus­fall eines sich für den Kader qua­li­fi­zier­ten Ath­le­ten rutscht auto­ma­tisch der im inter­nen Ran­king nächs­te nach, so dass am Event­tag ein Kader von 4 Män­nern und 4 Frau­en vor Ort ist. Auf­ge­füllt wer­den darf nur mit Ath­le­ten die die Qua­li­fi­ka­ti­ons­pha­se der Box Batt­les absol­viert haben und die ent­spre­chen­de Box als Home­ba­se ange­ge­ben haben. 

5.4.3. Ath­le­ten Auswechslung/ Rota­ti­ons­pflicht

Am Event­tag muss jeder Ath­let des Teams in min­des­tens einem Work­out an den Start gehen. Ein ein­zel­ner Ath­let darf nicht in allen Work­outs zum Ein­satz kom­men, Rota­ti­ons­pflicht. Regel­ver­stoß und Nicht­be­ach­tung füh­ren zu Punkt­ab­zug bzw. sich im Ran­king nega­tiv aus­wir­ken­den Maß­nah­men.

5.5. Work­outs und Announ­ce­ment

Die Work­outs für die Regi­on Batt­les sind zen­tra­le Work­outs, beinhal­ten alle die glei­chen Move­ment Stan­dards, For­ma­te sowie Ran­ge of Moti­on und wer­den auf den soci­al Media Kanä­len sowie der Web­site der Fit­ness Bun­des­li­ga unter www.fitness-bundesliga.de ver­öf­fent­licht. Die Form der Ver­öf­fent­li­chung kann als geschrie­be­nes Doku­ment oder als Ath­le­ten­brie­fing mit oder ohne Demons­tra­ti­ons­vi­deo gesche­hen. Alle Ath­le­ten sind ange­hal­ten die kor­rek­ten Move­ment Stan­dards aus den Ver­öf­fent­li­chun­gen zu ver­in­ner­li­chen und die­se wäh­rend der Regi­on Batt­les anzu­wen­den und bei­zu­be­hal­ten.

Die Work­outs sind jeweils mit 2 Frau­en und 2 Män­nern zu absol­vie­ren.

Am jewei­li­gen Wett­kampf­tag wer­den die Teams jeweils noch­mals ein kon­kre­tes Work­out Brie­fing bekom­men, wel­ches die kor­rek­te Aus­füh­rung der Move­ments, die Move­ment Stan­dards und Ran­ge of Moti­on auf­zeigt.

5.6. Jud­ging

Zu den Regi­on Batt­les wer­den ent­spre­chend gebrief­te Jud­ges vor Ort sein und den Ablauf sowie die Regle­ments der Work­outs kon­trol­lie­ren, erfas­sen, vali­die­ren und veri­fi­zie­ren. Über Score­cards wer­den die Namen und Leis­tun­gen der Ath­le­ten auf­ge­nom­men und ver­folgt. Nach jedem Work­out ist von einem der ange­tre­te­nen Team­mit­glie­der die Score­card zu unter­schrei­ben. Durch set­zen der Unter­schrift erklärt der Ath­let das Ergeb­nis für gül­tig und ver­liert jeg­li­che Ansprü­che auf Ände­rung. 

Den Wei­sun­gen der Jud­ges ist Fol­ge zu leis­ten. Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten, Dis­kus­sio­nen sowie Belei­di­gun­gen mit den ent­spre­chen­den Jud­ges wer­den grund­sätz­lich nicht tole­riert und kön­nen im Ein­zel­fall zum Aus­schluss vom Event oder zu einer Straf­wer­tung für das Team füh­ren. 

5.7. Wer­tung

Die Wer­tung des Teams­cores star­tet mit Beginn der Regi­on Batt­les bei Null. Scores aus den Box Batt­les wer­den nicht über­tra­gen und die Wer­tung beginnt von Neu­em. Das Wer­tungs­sys­tem ist ein Tabel­len­ba­sier­tes Punk­te­ver­ga­be­sys­tem. Der 1. Platz eines Work­outs erhält 100 Punk­te, bis zum 3. Platz wird in 5er Schrit­ten hin­ab gestaf­felt. Der zwei­te erhält 95 Punk­te, der 3. 90 Punk­te. Ab dem 4. Platz wird in 2er Schrit­ten hin­ab gestaf­felt. Somit erhält Platz 4 88 Punk­te, der 5. 86 Punk­te etc. 

Dar­über hin­aus gibt es pro Work­out ein „Mini­mum Work­out Requi­re­ment“ (MWR). Die­ses MWR ist für jedes Work­out indi­vi­du­ell und beschreibt die mini­ma­len Anfor­de­run­gen im Work­out die absol­viert wer­den müs­sen um eine gül­ti­ge Punkt­wer­tung zu bekom­men. Wird die­ses MWR nicht erreicht, wird das Work­out mit 0 Punk­ten gewer­tet. 

Bei Punk­te­gleich­stand flie­ßen die ent­spre­chen­den Tie­bre­ak­zei­ten in die Wer­tung mit ein. Kann dar­über hin­aus kei­ne abschlie­ßen­de Ent­schei­dung getrof­fen wer­den, zählt die ein­ma­lig bes­te Plat­zie­rung in den Work­outs.

Die Pfle­ge und Ein­tra­gung der Ergeb­nis­se erfolgt über die FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt). 

Es ist im Inter­es­se der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) die Ergeb­nis­ein­tra­gung so zeit­nah wie mög­lich ein­zu­tra­gen und die Tabel­le zu aktua­li­sie­ren. 

6. Playoffs

6.1. For­mat

Die Play­offs bil­den das Sai­son­fi­na­le der Fit­ness Bun­des­li­ga und sind die fina­le Etap­pe nach den Regi­on Batt­les. Die Top Teams aus den Regi­on Batt­les tre­ten hier­bei an einem 2-tägi­gen Event in einer fest­ge­leg­ten Anzahl an Work­outs direkt gegen­ein­an­der an. 

6.2. Qua­li­fi­ka­ti­on

Die Top 16 Teams aus den Regi­on Batt­les qua­li­fi­zie­ren sich für die Teil­nah­me an den Play­offs. Vor­aus­set­zung ist die Gül­tig­keit aller Ergeb­nis­se und Ein­hal­tung aller Regle­ments. 

6.3. Ter­min

Die Play­offs und das damit ver­bun­de­ne Sai­son­fi­na­le fin­den an fol­gen­dem Ter­min statt:

04. — 06.10.2019

6.4. Teams, Mel­de- und Rota­ti­ons­pflicht

Die Zusam­men­set­zung der Teams bleibt wie in den Regi­on Batt­les gleich und rich­tet sich nach dem Ran­king der Box Batt­les. Nach Bekannt­ga­be und Ver­öf­fent­li­chung der Work­outs wäh­len die Teams die 2 weib­li­chen und 2 männ­li­chen Ath­le­ten aus die das Work­out antre­ten wer­den. Hier­bei kann zu jedem Work­out ein Wech­sel der Ath­le­ten statt­fin­den, jedoch dür­fen inner­halb des statt­fin­den­den Work­outs kei­ne Wech­sel der Ath­le­ten vor­ge­nom­men wer­den. Nach Bekannt­ga­be und vor Antritt der jewei­li­gen Work­outs sind die antre­ten­den Ath­le­ten nament­lich beim zustän­di­gen Judge zu erfas­sen.

Am Wett­kampf­tag tre­ten, 8 Ath­le­ten an, bestehend aus 4 weib­li­chen und 4 männ­li­chen Ath­le­ten. Bei Aus­fall eines sich für den Kader qua­li­fi­zier­ten Ath­le­ten rutscht auto­ma­tisch der im inter­nen Ran­king nächs­te nach, die­ser muss die Box Batt­les absol­viert haben, so dass am Event­tag ein Kader von 4 Män­nern und 4 Frau­en vor Ort ist.

Am Event­tag muss jeder Ath­let des Teams in min­des­tens einem Work­out an den Start gehen. Ein ein­zel­ner Ath­let darf nicht in allen Work­outs zum Ein­satz kom­men, Rota­ti­ons­pflicht.

Ein Ver­stoß gegen die Team­zu­sam­men­set­zungs­re­ge­lung, feh­ler­haf­te Anga­ben oder ähn­li­che Betrugs­ver­su­che wer­den mit einer Straf­wer­tung für das Team bzw. in Ein­zel­fäl­len mit einer Dis­qua­li­fi­ka­ti­on vom Wett­kampf­be­trieb der Play­offs geahn­det. Die FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) strebt hier eine har­te aber fai­re Füh­rung im Sin­ne des rei­bungs­lo­sen Ablaufs der Fit­ness Bun­des­li­ga an.

6.5. Jud­ging

Zu den Play­offs wer­den ent­spre­chend gebrief­te Jud­ges vor Ort sein und den Ablauf sowie die Regle­ments der Work­outs kon­trol­lie­ren, erfas­sen, vali­die­ren und veri­fi­zie­ren. Über Score­cards wer­den die Namen und Leis­tun­gen der Ath­le­ten auf­ge­nom­men und ver­folgt. Nach jedem Work­out ist von einem der ange­tre­te­nen Team­mit­glie­der die Score­card zu unter­schrei­ben. 

Durch set­zen der Unter­schrift erklärt der Ath­let das Ergeb­nis für gül­tig und ver­liert jeg­li­che Ansprü­che auf Ände­rung. 

Den Wei­sun­gen der Jud­ges ist Fol­ge zu leis­ten. Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten, Dis­kus­sio­nen sowie Belei­di­gun­gen mit den ent­spre­chen­den Jud­ges wer­den grund­sätz­lich nicht tole­riert und kön­nen im Ein­zel­fall zum Aus­schluss vom Event oder zu einer Straf­wer­tung für das Team füh­ren.

6.6. Work­outs und Announ­ce­ment 

Die Work­outs wer­den erst am Wett­kampf­tag der Play­offs mit den ent­spre­chen­den Move­ment Stan­dards, For­ma­ten sowie Ran­ge of Moti­on bekannt­ge­ge­ben. Die Form der Bekannt­ga­be der Work­outs kann in schrift­li­cher Doku­ment­form oder aber als Demons­tra­ti­on live vor Ort oder als Video für die Ath­le­ten statt­fin­den. Alle das jewei­li­ge Work­out antre­ten­de Ath­le­ten bekom­men noch­mals ein extra Ath­le­ten­brie­fing. Jud­ges wer­den ange­hal­ten ihre zu wer­ten­den Ath­le­ten noch­mals kurz zu brie­fen und auf Beson­der­hei­ten zu ach­ten. 

Den Wei­sun­gen der Jud­ges ist Fol­ge zu leis­ten. Mei­nungs­ver­schie­den­hei­ten, Dis­kus­sio­nen sowie Belei­di­gun­gen mit den ent­spre­chen­den Jud­ges wer­den grund­sätz­lich nicht tole­riert und kön­nen im Ein­zel­fall zum Aus­schluss vom Event oder zu einer Straf­wer­tung für das Team füh­ren.

6.7. Wer­tung 

Die Wer­tung in den Play­offs star­tet bei Null. Wer­tun­gen und Ran­kings aus den Regi­on Batt­les spie­len hier­bei kei­ne Rol­le und wer­den nicht über­tra­gen. Das Wer­tungs­sys­tem basiert auf dem glei­chen tabel­la­ri­schen Sys­tem wie die Regi­on Batt­les. Jedoch mit unter­schied­li­cher Staf­fe­lung.

Der 1. Platz eines Work­outs erhält 100 Punk­te, bis zum 6. Platz wird in 5er Schrit­ten hin­ab gestaf­felt. Der zwei­te erhält 95 Punk­te, der 3. 90 Punk­te und der 6. 75 Punk­te. Ab dem 7. Platz wird in 2er Schrit­ten hin­ab gestaf­felt. Somit erhält Platz 7 73 Punk­te, der 8. 71 Punk­te etc. 

Für eine gül­ti­ge Punkt­wer­tung muss in jedem Work­out eben­falls ein MWR erfüllt wer­den. Wird die­ses MWR nicht erreicht, wird das Work­out mit 0 Punk­ten gewer­tet. 

Bei Punk­te­gleich­stand flie­ßen die ent­spre­chen­den Tie­bre­ak­zei­ten in die Wer­tung mit ein. Kann dar­über hin­aus kei­ne abschlie­ßen­de Ent­schei­dung getrof­fen wer­den, fließt das MWR mit ein. Soll­te ein Team also das MWR in einem Work­out nicht geschafft haben fließt dies in die Bewer­tung mit ein. Gibt es dar­über hin­aus kei­ne abschlie­ßen­de Ent­schei­dung, zählt die ein­ma­lig bes­te Plat­zie­rung in den Work­outs.

Die Pfle­ge und Ein­tra­gung der Ergeb­nis­se erfolgt über die FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt). 

Es ist im Inter­es­se der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) die Ergeb­nis­ein­tra­gung so zeit­nah wie mög­lich ein­zu­tra­gen und die Tabel­le zu aktua­li­sie­ren

6.8. Pri­ce Money

Ein Preis­geld wird an die Top Teams auf dem Podi­um ver­ge­ben. Alle Prei­se wer­den in Euro € ver­ge­ben.

1. Platz: 3.000 €

2. Platz: 2.000 €

3. Platz: 1.000 €

Zusätz­lich zum Cash-Pri­cing wer­den Sach­prei­se der Spon­so­ren der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) ver­ge­ben. Höhe und Art jener sind in Ver­hand­lun­gen der jewei­li­gen Spon­so­ren mit der FBL Orga UG (haf­tungs­be­schränkt) zu bespre­chen.