Das Team

Die Säu­len der Fit­ness Bun­des­li­ga bil­den die­se drei Her­ren. Eine kur­ze Vor­stel­lung.

Nico Bade

Grün­der

Ohne Sport gehts ein­fach nicht

Wie jeder Jun­ge fing auch ich im Gar­ten und auf der Stra­ße an mit Fuss­ball spie­len, jedoch bei wei­tem nicht so wirk­lich galant. In jun­gen Jah­ren begann ich Leicht­ath­le­tik eini­ge Jah­re zu betrei­ben und nahm hier auch an natio­na­len Wett­kämp­fen teil. Wäh­rend­des­sen inter­es­sier­te ich mich neben­bei für Tisch­ten­nis auf Ver­eins­ba­sis. 2001 pack­te mich dann eine ganz neue Lei­den­schaft und bestimm­te mein künf­ti­ges Leben in jeder frei­en Minu­te, Bas­ket­ball. Nach dem Abitur leis­te­te ich mei­nen Dienst für 4 Jah­re bei der Bun­des­wehr als Gebirgs­jä­ger, hier stand die kör­per­li­che Leis­tungs­fä­hig­keit täg­lich auf dem Pro­gramm, auch kam ich hier das ers­te Mal wirk­lich in Berüh­rung per­sön­li­che Gren­zen zu über­schrei­ten, lern­te viel über mich sel­ber und gleich­zei­tig form­te ich auch mei­nen eiser­nen Wil­len und Durch­set­zungs­ver­mö­gen für sämt­li­che Lebens­la­gen.

Im Anschluss dar­an zog es mich zum Stu­di­um nach Ber­lin, hier absol­vier­te ich mei­nen Bache­lor in Stadt- und Regio­nal­pla­nung an der Tech­ni­schen Uni­ver­si­tät. Mit Cross­fit kam ich dann im Som­mer 2015, als Fol­ge zwei­er Knie Ope­ra­tio­nen erst­mals aktiv in Berüh­rung. Ich woll­te mei­nen Kör­per fit für das Bas­ket­ball spie­len machen und stär­ken und bin letzt­lich dabei geblie­ben. Nach mei­nen ers­ten Clas­ses in denen ich wie noch nie zuvor leb­los am Boden lag, hat­te mich das Fie­ber gepackt. Nach anfäng­lich 2–3 WOD´s die Woche stei­ger­te sich das gan­ze schnell und ich bin nun 6 mal die Woche in der Box, teil­wei­se zwei­mal am Tag.

Jeden Tag neue Bau­stel­len an sich selbst zu fin­den, dar­an zu arbei­ten, zu pla­nen, sich täg­lich neu her­aus­zu­for­dern, und mess­bar bes­ser zu wer­den ist ein­fach fas­zi­nie­rend. Die Com­mu­ni­ty ist unver­gleich­lich und mei­ne zwei­te Fami­lie, die Box mein Wohn­zim­mer.

Wenn ich mal nicht trai­nie­re bele­se ich mich gern und pla­ne der­zeit eini­ge Zer­ti­fi­zie­rungs­se­mi­na­re zu absol­vie­ren.

Simon Stützer

Grün­der

Auch mei­ne sport­li­che Kar­rie­re begann im Gar­ten mit dem Ball am Fuss. In jun­gen Jah­ren star­te­te ich im Fuss­ball­ver­ein durch und brann­te für den Sport. Mit Nico zusam­men spiel­ten wir jede freie Minu­te auf dem Schul­hof Tisch­ten­nis, und ich mel­de­te mich in einem Ver­ein an. Leis­tungs­mä­ßig betrei­be ich das bis heu­te, und mein Ver­ein spielt sogar in der 1. Bun­des­li­ga.

Nach dem Abitur und mei­nem Zivil­dienst stu­dier­te ich in Jena Phy­sik an der Fried­rich-Schil­ler-Uni­ver­si­tät mit dem Schwer­punkt Laser­tech­nik. Hier arbei­te­te ich auch über 5 Jah­re als wis­sen­schaft­li­cher Mit­ar­bei­ter.

Mein Lehr­stuhl befin­det sich direkt neben der in Jena ste­hen­den Boul­d­er­hal­le “Plan B”, wo ich dann eine neue Lei­den­schaft für mich fand. Die Lei­den­schaft wur­de 2015 dann zum Beruf als ich die Boul­der Bun­des­li­ga grün­de­te.

Mei­ne freie Zeit ver­brin­ge ich wie die ande­ren bei­den Jungs zwar nicht in einer Box, dafür aber in der Boul­der Hal­le.

Als Nico mit der Idee für die Fit­ness Bun­des­li­ga daher­kam, fand ich das Kon­zept sowie die Com­mu­ni­ty und das Com­mit­ment der Sze­ne total inter­es­sant und wir haben sofort los­ge­legt.

David Nash

Head­coach

 

Gefühlt trei­be ich schon mein Leben lang Sport.

Ange­fan­gen mit Fuss­ball, spä­ter dann Hand­ball, bin ich als Jugend­li­cher zum Ame­ri­can Foot­ball gekom­men. Vom Jugend­spie­ler an hat es mich für mehr als 5 Jah­re in die 2. und 1. Bun­des­li­ga ver­schla­gen. Nach viel Schweiss, Blut und Trä­nen durf­te ich mei­nen Traum und den vie­ler Foot­bal­ler leben und habe 3 Jah­re im Col­le­ge Team der Tif­fin Uni­ver­si­ty, Ohio spie­len dür­fen. Im Jahr 2012 kam dann mein Höhe­punkt als Spie­ler, als ich zum Aus­wahl­trai­ning der Deut­schen Natio­nal Mann­schaft ein­ge­la­den wur­de.

In Berüh­rung mit Cross­Fit kam ich im Som­mer 2012, wäh­rend mei­nes Bache­lor Stu­di­ums in Ohio. Seit Sep­tem­ber 2013 bin ich zer­ti­fi­zier­ter Cross­Fit Level 1 Trai­ner, rei­se unglaub­lich ger­ne und bren­ne für den Sport der Fit­ness. Bis heu­te hab ich auf 4 Kon­ti­nen­ten gecoacht oder trai­niert.
Der Wett­kämp­fe­ri­sche Anreiz beim Cross­Fit for­dert jeden sei­ne Gren­zen aus­zu­tes­ten, aber es sind die klei­nen Erfol­ge des All­tags-Ath­le­ten die mei­ne Lei­den­schaft für den Sport so geprägt haben.

Neben dem Coa­ching und sel­ber trai­nie­ren las­se ich wenig Zeit aus um mich zu bele­sen und Wei­ter­bil­dun­gen zu besu­chen